Telefonnummern für den Notfall


Polizei / Notruf:110
Feuerwehr / Rettungsdienst:112
Behördenruf:115
Ärztlicher Bereitschaftsdienst:116 117
Ärztenotruf:01805 191212
Giftnotruf:089 19240
Telefonseelsorge:0800 1 11 01 11 oder 0800 1 11 02 22
Kinder- und Jugendtelefon:0800 1 11 03 33
Elterntelefon:0800 1 11 05 50

Verlust von Fahrzeugschein oder Führerschein

Kfz-Zulassungsstellen stellen neue Fahrzeugscheine (Fahrzeugbescheinigung Teil I genannt) für 10 bis 15 Euro aus. Dazu benötigen Sie Personalausweis oder Reisepass, Prüfbericht der jüngsten Hauptuntersuchung, Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II genannt) und je nach Fall Diebstahlmeldung der Polizei.

Für einen neuen Führerschein fallen 35 bis 45 Euro Kosten an. Diesen erhalten Sie beim Einwohnereldeamt oder Bürgerbüro. Für den Antrag benütigen Sie Personalausweis oder Reisepass, ein Passbild, die Abschrift der Führerschein-Karteikarte (falls die alte Fahrerlaubnis in einer anderen Stadt vergeben wurde; die Abschrift kann auch gefaxt werden).Der Express-Service für einen neuen Führerschein kostet 35 bis 50 Euro extra. Bei Diebstahl ist eine Diebstahlmeldung notwendig.

Verlust von Autoschlüssel

Die Kopie vom Ersatzschlüssel bei älteren Schlüsselmodellen ist unproblematisch. In der Regel kosten diese zwischen 8 und 20 Euro. Bei modernen Automodellen kann ein Schlüsselverlust problematisch werden: Ersatz-Rohlinge von Funkfernbedienungen, elektronischen Wegfahrsperren und Keyless-Go-Systemen können nur vom Fachhändler bestellt werden. Das kann bis zu zehn Tage dauern und kostet zwischen 80 und 200 Euro.

Verlust von Personalausweis oder Reisepass

Erster Schritt ist die sofortige Meldung bei der Polizei oder der Meldebehörde. Den ein gestohlener Ausweis kann großen Schaden anrichten. Beispielsweise lassen sich mit den Ausweis Konten eröffnen.

Zudem sollte Anzeige erstattet werden, um beim Neuantrag die eidesstattliche Verlusterklärung zu sparen.

Die neuen Dokumente bekommen Sie beim Bürgerbüro oder Einwohnermeldeamt innerhalb von drei bis vier Wochen. Dazu benötigen Sie die üblichen Unterlagen, wie z.B ein Passbild. Jedoch muss zuvor Ihre Identität geklärt werden (durch Vorlage von Dokumenten, die von den Behörden akzeptiert werden).

Der Personalausweis kostet zwischen 8 und 14 Euro. Der elektronische Reisepass mit Chip kostet 59 Euro. Antragsteller bis 24 Jahre zahlen 7,50 Euro. Die 48-Stunden-Variante kostet 69,50 bzw. 91 Euro.

Bei Verlust im Ausland hilft das jeweilige Deutsche Konsulat weiter. Die Kontaktdaten dazu können vor Reiseantritt bereits beim Auswärtigen Amt eingeholt werden.

TIPP: Machen Sie von allen wichtigen Dokumenten Kopien. Das hilft im Verlustfall bei der Wiederbeschaffung.

Verlust von EC-Karte oder Kreditkarte

Erster Schritt: umgehend die entsprechende Karte über die jeweilige zentrale Notfallnummer sperren zu lassen. Bei Debitkarten die Kontonummer und Bankleitzahl bereit halten. Bei Kreditkarten die 13- bis 16-stellige Kartennummer angeben.

Zentraler Sperrnotruf aus dem In- und Ausland (0049) - 116 116 (nicht alle Banken sind angeschlossen)

Zentraler Sperrenannahmedienst für Debitkarten (wie EC-Karten, Maestro-Karten, Bank-Cards, Sparkassen-Cards) aus dem In- und Ausland (0049) - (0) 1805 - 02 10 21

Sperrnotruf für Mastercard in Deutschland 0800-819 10 40 und aus dem Ausland (001) - 63 67 22 71 11
www.mastercard.com

Sperrnotruf für American Express in Deutschland 069-97 97 20 00 und aus dem Ausland die zentrale Sperrnotrufnummer 116 116
www.americanexpress.de

Sperrnotruf für Visa-Card in Deutschland 0800-811 84 40 und aus dem Ausland (001)-410 581 99 94

Online finden Sie zudem die Gratishotline der jeweiligen Länder:
www.visa.com

Sperrnotruf für Diners Club in Deutschland 01805-07 07 04 und aus dem Ausland (0049)-69-66 16 61 23 oder (001)-303-799 15 04
www.dinersclub.de

Unabhängig von der Kartenart in jedem Fall auch die jeweilige Bank informieren und im Falle eines Diebstahls Anzeige bei der Polizei erstatten.

Bis zur Sperrung der Karte haftet der Kunde für den entstandenen Schaden, danach das jeweilige Kreditinstitut.

Verlust des Handys

Damit Finder oder Diebe nicht auf fremde Kosten telefonieren, sollte bei Handyverlust dringend die SIM-Karte gesperrt werden. Dazu benötigen Sie das persönliche Kunden-Kennwort, die eigene Rufnummer und teilweise auch das Teilnehmerkonto und die PUK-Nummer aus den Vertragsunterlagen





T-Mobile:

Die Kundenbetreuung erreichen Vertragskunden aus dem In- und Ausland unter 2202, aus dem Festnetz oder anderen Mobilnetzen unter (0049)-(0)1803-30 22 02

Vodafone:
Die Kundenbetreuung aus dem deutschen Vodafone-Netz erreichen Sie unter 1212 [BusinssTeam 12 34], aus anderen deutschen Netzen unter 0800 - 172 12 12 [BusinssTeam 0800 - 172 12 34], aus dem Ausland unter (0049) 172 12 12 [BusinssTeam (0049) -172 12 34]

O2:
den Kundendienst erreichen Sie aus dem Festnetz und aus anderen Mobilfunknetzen unter 0179 - 552 22, aus dem Ausland unter (0049) (0) 177-1000

Base:
den Kundenservice erreichen Sie aus dem Base-Netz unter 11 40, aus dem In- und Ausland vom Festnetz und anderen Mobilfunkanbietern unter (0049) (0)163-11 40

Die Kosten für Sperre und eine neue SIM-Karte liegen je nach Anbieter zwischen 8 und 25 Euro.

Verlust der Bahncard

Eine neue Bahncard gibt es in rund sieben Werktagen für 15 Euro auf drei Wegen:

  • per E-Mail an bahncard-service@bahn.de
  • per Telefon unter 01805-34 00 35
  • per Post an Bahncard-Service, 60643 Frankfurt / Main

Wer in der Zwischenzeit Bahn fährt, kann sich die Mehrkosten gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro erstatten lassen.

Verlust der Krankenversicherungskarte

Um Missbrauch zu vermeiden, ist der Verlust einer Versicherungskarte umgehend der jeweiligen Krankenkasse zu melden.

In der Regel gibt es innerhalb weniger Tage eine kostenlose Ersatzkarte. Wer dringend zum Arzt muss, bekommt von der jeweiligen Versicherung einen Behandlungsschein als Ersatzbeleg.

Verlust von Hausschlüsseln

Der Verlust eines Schlüssels ist in jedem Fall dem Vermieter zu melden.

Die normalen Exemplare bekommen Sie umgehend beim Schlüsseldienst, bei einer Schließanlage darf der Schlüsseldienst nur mit Einverständnis des Hauseigentümers oder der Hausverwaltung ein Exemplar duplizieren.Wenn der Vermieter aus Sicherheitsgründen die gesamte Anlage tauschen lässt, haftet der Mieter insofern ihm der Schlüssel nachweislich schuldhaft abhanden gekommen ist.

Verlust von Reiseschecks

Thomas Cook: Sperrung innerhalb Deutschlands unter 0800-185 99 30 und aus dem Ausland und per Handy unter (0044)-17 33 31 89 50

American Express: Sperrung in Deutschland aus dem Festnetz oder Mobilnetz unter 0800-185 31 00 und aus dem Ausland erst die Reiselandsnummer wählen (Übersicht finden Sie im Scheckheft oder im Internet) und dann zusätzlich die Nummer 800-810 49 71

Visa Interpayment: Sperrung innerhalb Deutschlands unter 0800-181 40 70, per Handy ist keine Meldung möglich

Quelle: SparbuchMagazin

Jetzt Radio hören
sound
Die Muntermacher Mittwoch
Niederbayern von oben

Wetter für Landshut

Bewölkt
Bewölkt
Bewölkt
18°

12°
Mi 24.05. 18° 12° Bewölkt
Do 25.05. 19° 10° vereinzelte Gewitter
Fr 26.05. 20° 11° leicht bewölkt
Ergoldinger Volksfest
Landshuter Firmenlauf 2017
radioshopping24.de