13 Jahre Haft für Hammerschläger

Er hat versucht einen Mitpatienten in der Forensik Straubing zu töten.
Dafür hat das Landgericht Regensburg einen 41-jährigen Mann heute zu 13 Jahren Haft verurteilt.
Laut Anklage hatte der Mann mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf des anderen Patienten eingeschlagen.
Offenbar mit dem Hintergedanken, sein Opfer zu vergewaltigen.
Das Opfer erlitt unter anderem eine Platzwunde am Kopf.
Der Angreifer sitzt bereits seit 2006 in der Psychatrie.
Er hatte vorher zwei 11 und 9 Jahre alte Jungen getötet.
Deswegen war bereits Sicherungsverwahrung gegen ihn verhängt worden.