17jähriger steht in Flammen

Bei einem schweren Unfall nahe Deggendorf ist gestern Abend ein Jugendlicher schwerst verletzt worden.
Der 17jährige fing bei dem Unfall Feuer und stand komplett in Flammen, bis ein Polizist mit einem Feuerlöscher helfen konnte.
Der Mofafahrer erlitt schwerste Verbrennungen und Knochenbrüche.
Eine Autofahrerin hatte das Mofa übersehen und dem 17jährigen beim Abbiegen die Vorfahrt genommen.
Die 36jährige erlitt einen Schock.
Sie und ihr dreijähriges Kind im Auto blieben unverletzt.