© TV Dingolfing

2. Bundesliga hält den Volleyball flach

Nicht nur viele Läden müssen in die Corona-Zwangspause.
Auch die Volleyballmädels des TV Dingolfing sind betroffen.
Denn die 2. Bundesliga unterbricht die Saison.

„Mit dieser Maßnahme trägt die VBL dem dringenden Appell der Bundeskanzlerin und der Landesregierungen Rechnung, auch über den Umfang der erlassenen Verordnungen hinaus, Kontakte zu reduzieren“, sagt Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga.

Bis zum 10. Januar wird der Volleyball flach gehalten.
Und das gilt auch für die Dingos aus Dingolfing.
Der Spielbetrieb in der 1. Volleyball-Bundesliga ist von der Entscheidung nicht betroffen.