© Polizei

3000 Menschen wegen Fliegerbombe evakuiert

Ausnahmezustand herrscht gestern Abend in der Region:
Für rund 3000 Menschen heißt es:
Raus aus der Wohnung in Sicherheit
Fast 300 Helfer sind im Einsatz.

Diese Szenen spielen sich in Mühldorf ab.
Schuld ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.
Der 465 Kilo schwere Blindgänger war bei Arbeiten in einem Neubaugebiet in der Erde aufgetaucht.
Als alle Anwohner evakuiert sind und der Bahnverkehr eingestellt ist, beginnt gegen 21 Uhr 15 die Entschärfung der Bombe.

Das klappt ohne Probleme, gegen 22 Uhr ist die Fliegerbombe entschärft.