435 Millionen Euro für Niederbayern

Es gibt mehr Geld vom Freistaat für Niederbayerns Gemeinden und Landkreise.

Das bayerische Finanzministerium verteilt Geld für dieses Jahr: Die sogenannten Schlüsselzuweisungen.
Für die niederbayerischen Städte, Gemeinden und Landkreise bedeutet das finanzielle Unterstützung von rund 435 Millionen Euro.
Das sind rund 24 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr.
Was die Kommunen mit dem Geld machen, bleibt ihnen selbst überlassen.

Einige Gemeinden gehen aber leer aus.
Mit den Schlüsselzuweisungen sollen Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen ausgeglichen werden.
Gemeinden mit besonders hohen Gewerbesteuereinnahmen bekommen kein Geld.