Luftbeobachter sind wieder unterwegs

Es ist trocken und warm. Und das sind genau die Faktoren für einen Flächen- oder Waldbrand. Deshalb schickt die Regierung von Niederbayern auch morgen wieder Flugzeuge in die Luft.
Die kreisen dann über ganz besonders gefährdeten Gebieten wie z.B. dem bayerischen Wald. Die Luftbeobachter kommen aus den Reihen der Katastrophenschutz- und Forstbehörden. Aber auch wir können natürlich mithelfen. Das bedeutet kein offenes Feuer im Wald, oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern.