© Landratsamt Rottal-Inn

Wiedervereinigung in Postmünster

Weihnachtsgeschenke vorher verraten, geht ja eigentlich nicht.
In diesem Fall machen wir aber mal eine Ausnahme.
Freuen dürfen sich die Leute in Postmünster.
Ihre Gemeinde ist bald nicht mehr in zwei Teile getrennt.
Denn die Arbeiten an der neuen Brücke über die Rott gehen mit großen Schritten voran.
Wenn das Wetter mitspielt, ist das Bauwerk bis Weihnachten fertig.
Ein Vorteil der neuen Brücke:
Bei Hochwasser soll sich hier kein Treibholz mehr stauen.

Die neue Brücke hat eine Fahrbahn von 6,5 Metern Breite sowie einen Gehweg von 1,5 Metern und einen Geh- und Radweg von 3 Metern Breite.
Der Radweg entlang der Rott wird künftig auch unter der Brücke hindurch führen