landwirtschaft

9000 Liter Gärflüssigkeit ausgelaufen

Noch ist unklar, ob nach dem Unfall mit einem Güllewagen gestern bei Attenhofen größerer Umweltschaden entstanden ist.
Die Polizei schildert den Unfall so:
Eine Landwirtin will gestern Abend Gärsaft auf einem Feld ausbringen.
Da der Boden zum Befahren offensichtlich zu nass ist, kippt der Gülleanhänger um.
9000 Liter Gärflüssigkeit laufen aus.
In unmittelbarer Nähe befindet sich der Aukofer Graben.
Die Feuerwehr versucht mit Erdwällen zu verhindern, dass die Gärflüssigkeit in den Bach läuft.
Ob ihr das letztlich wirklich gelungen ist untersuchen Experten vom Wasserwirtschaftsamt Landshut.
Immerhin konnten die Einsatzkräfte die Flüssigkeit zum größten teil von dem Feld abpumpen, hieß es.

 

(Symbolbild)