© Pixabay

Vorwürfe im Landkreis Rottal-Inn gegen Österreich

Fast der ganze Landkreis Rottal-Inn steht still:
Der Corona-Lockdown gilt seit Mitternacht.
Aber warum sind die Infektionszahlen im Landkreis so hoch?

Es könnte an der Nähe zu Österreich liegen, vermuten Gesundheitsministerin Huml und Landrat Fahmüller.
«Das muss man offen sagen», sagte er – auch wenn man diesen Zusammenhang jedoch nicht beweisen könne.
In dem Nachbarland seien die Maßnahmen lange Zeit nicht so streng gewesen wie im Freistaat.

Im Kreis Rottal-Inn dürfen die Menschen die Wohnung nur noch aus triftigen Gründen verlassen.
Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen werden geschlossen, Veranstaltungen abgesagt.
Die Gastronomie darf nur noch Speisen zum Mitnehmen anbieten.
Diese harten Einschränkungen gelten erstmal bis zum 5. November.

Und so gehen die Menschen im Landkreis Rottal-Inn damit um: