© StadtAbensberg

Abensberg ist Spitze bei Barrierefreiheit

Abensberg ist durch sein Traditionsvolksfest „ Gillamoos „ weit über seine Grenzen hinaus bekannt.
Spitze ist die 14 000 Einwohner große Stadt im Kreis Kelheim aber auch in ganz anderer Hinsicht.
Die Stadt engagiert sich nämlich schon seit Jahren in herausragender Weise für die Barrierefreiheit.
Die neue Sozialministerin Carolina Trautner hat heute drei weitere Unternehmen mit dem Signet „ Bayern barrierefrei ausgezeichnet, darunter auch das Berufsbildungswerk St. Franziskus.
Insgesamt gibt es nun in Abensberg 23 barrierefreie Einrichtungen.
Das ist unangefochten bayerischer Rekord.