© Bundespolizei

Abschiebeflug von Münchner Airport gestartet

Unter den zehntausenden Passagieren am Flughafen München stechen gestern einige Personen besonders hervor.
Sie werden von Polizisten zum Flugzeug begleitet.
Es handelt sich um 37 afghanische Männer, die abgeschoben werden.
Laut dem Bundesinnenministerium sind darunter 20 Straftäter.
Ihnen werden unter anderem Totschlag, Kindesmissbrauch und Diebstahl vorgeworfen.
Unumstritten sind die Abschiebungen in das Bürgerkriegsland Afghanistan nicht.