Aiwanger fordert mehr Kontrollen

Die Gefahr einer Borkenkäfer-Plage in den niederbayerischen Wäldern ruft den Chef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger auf den Plan.Aiwanger fordert, dass auch Privat-Wälder bei der Bekämpfung des Borkenkäfers vom Staat mitbetreut werden.Kurzfristig müsse forstliches Fachpersonal mobilisiert werden, um die Wälder flächendeckend zu kontrollieren.Aiwanger hält das für wichtiger, als mit großem Aufwand nach einem dritten Nationalpark zu suchen.