© Stadt Landshut

Aktion „Landshut näht“ bringt über 2.000 Masken

Wie tapfere Schneiderlein haben sie tagelang genäht.
Die vielen freiwilligen Helfer, die die Aktion „Landshut näht“ unterstützt haben.
Über 2000 Masken sind zusammengekommen, die jetzt an ältere Mitbürger in Senioren- und Pflegeheimen gehen.
Die Aktion hat damit ihr Ziel vorerst erreicht und die Helfer können Pause machen.
Sollte der Bedarf an Schutzmasken aber wieder steigen, dann stehen die fleißigen Näher schon in den Startlöchern.

Bildunterschrift:
Die von Oberbürgermeister Alexander Putz ins Leben gerufene Aktion „Landshut näht“ sammelte über 2000 Mehrweg-Masken, die nun über den Zivil- und Katastrophenschutz der Stadt nach und nach an alle Senioren- und Pflegeheime im Stadtgebiet verteilt werden. Das Foto zeigt (von links): Stiftungsverwalter Dieter Groß, Einrichtungsleiterin Jadranka Zizak, Florian Kräh vom Zivil- und Katastrophenschutz, Wirtschaftsförderer Michael Luger sowie Oberbürgermeister Alexander Putz.