© Landratsamt Dingolfing-Landau

Aktuelle Infos zu Corona im Landkreis Dingolfing-Landau

Aktuelle Informationen in Sachen Corona

  • Sechs bestätigte Fälle im Landkreis Dingolfing-Landau (Stand 13. März, 12 Uhr)

 

  • Schulen und Kitas ab Montag, 16. März, bayernweit geschlossen

 

  • Betretungsverbot für Eltern und Schüler in Schulen und Kindergärten

 

  • Empfehlung: Nicht zwingend notwendige Veranstaltungen – gleich welcher Größe – absagen

 

  • Parteiverkehr im Landratsamt wird auf das Notwendigste beschränkt

 

  • Bürgertelefon auch am Wochenende besetzt

 

  • Freizeitbus stellt Betrieb ein

 

  • RBO-Linien fahren ab 23. März nach dem Ferienfahrplan

 

 

Dingolfing-Landau. Im Landkreis Dingolfing-Landau gibt es aktuell sechs bestätigte Corona-Fälle (Stand: 13. März, 12 Uhr). Bei einer Besprechung der Koordinierungsgruppe wurden am Donnerstag weitere Maßnahmen und Regeln im Umgang mit dem Coronavirus besprochen.

 

Laut Beschluss der Staatsregierung bleiben alle Schulen und Kindergärten ab Montag, 16. März, geschlossen. Es besteht in den genannten Einrichtungen ein Betretungsverbot für Eltern und Schüler. Aus diesem Grund können die Schulturnhallen im gesamten Landkreis den Vereinen nicht zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt für die Dauer der Schulschließungen und für alle Schulen im Landkreis.

 

Bei einer kurzfristig einberufenen Bürgermeisterversammlung am Donnerstagnachmittag im Landratsamt wurde festgelegt, dass allen Veranstaltern und Vereinen empfohlen wird, nicht zwingend notwendige Versammlungen und Veranstaltungen abzusagen – gleich welcher Größe.

 

Abgesagt sind:

  • Die Hegeschauen für die Kreisgruppen Dingolfing (geplant für 20. März) und Landau (geplant für 21. März)
  • Die Aktion „Rama-Dama“ (geplant für den 21. März)

 

Am Wahlabend (15. März) findet im großen Sitzungssaal des Landratsamtes eine Wahlpräsentation statt, zu der nur Vertreter der Presse eingeladen sind. Es liegt im Ermessen der Kandidaten, ob sie die Bekanntgabe der Wahlergebnisse im großen Sitzungssaal mitverfolgen.

 

Der Parteiverkehr im Landratsamt Dingolfing-Landau ist ab Montag auf das Notwendigste zu beschränken. Nehmen Sie vermehrt die Kontaktaufnahme per E-Mail in Anspruch. Informieren Sie sich dazu auf unserer Webseite unter www.landkreis-dingolfing-landau.de

 

Der Betrieb des Freizeitbusses wird ab sofort eingestellt, da Besuche von öffentlichen Veranstaltungen ohnehin auf ein Minimum beschränkt werden sollen.

 

Nach derzeitigen Informationen der RBO Regionalbus Ostbayern GmbH wird die komplette nächste Woche auf den RBO-Linien, die im Landkreis Dingolfing-Landau verkehren, noch nach dem gültigen Fahrplan gefahren. Erst ab dem 23. März wird dann voraussichtlich auf den Ferienfahrplan umgestellt.

 

Für allgemeine Fragen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus ist das Bürgertelefon des Landkreises auch am Wochenende geschaltet – Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr. Ab Montag ist das Bürgertelefon wieder von 8 bis 16 Uhr besetzt. Telefon 08731 87-200.

 

Wie Landrat Heinrich Trapp mitteilt, fand am Donnerstagnachmittag im Landratsamt eine Führungskonferenz des DONAUISAR Klinikums für den Standort Dingolfing statt, an der neben dem Landrat auch die acht Chefärzte des Klinikums Dingolfing teilnahmen. „Dabei wurde besprochen, wie man sich auf die zweite und dritte Corona-Welle, die kommen wird, vorbereitet“, erklärte Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender Heinrich Trapp. „Es wurde auch deutlich gemacht, dass es zunehmend schwierig wird, die Dienstpläne aufrecht zu erhalten, da beispielsweise einem Assistenzarzt aus Tschechien und einem aus Ungarn, die zuhause Urlaub gemacht hatten, die Einreise nach Deutschland nicht mehr möglich ist.“