Alles ist gut gegangen

Die letzten Gasflaschen sind gesprengt. Damit endete für die Landshuter Feuerwehr sowie für viele weitere Einsatz-und Hilfskräfte ein 13 tägiger Einsatz. In den ersten Tagen, vor knapp 2 Wochen, lag der Hauptaugenmerk auf der Evakuierung und Sicherung des Areals an der Oberndorferstraße. Da ging alles reibungslos über die Bühne. Und auch die Sprengarbeiten auf einer Kiesgrube im nördlichen Landkreis sind ohne große Hindernisse verlaufen. Die Landshuter Feuerwehr dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis. Und Oberbürgermeister Alexander Putz lobte die beteiligten Einsatzkräfte nach diesem Fund von 130 Gasflaschen im Landshuter Stadtgebiet.