Altinger: „Koalitionsvertrag beflügelt die FDP“

„Es ist ein Konjunkturprogramm für die FDP.“
So beurteilt der Landshuter FDP Politiker Marco Altinger den Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD.
Laut Altinger bringt der Koalitionsvertrag viele Nachteile für Unternehmen, die nicht-tarifgebunden sind.
Außerdem wird der geplante Mindestlohn bei Ausbildungen dazu führen, dass es weniger Ausbildungsplätze geben wird, so Altinger.
Seiner Einschätzung nach wurde der Vertrag von der SPD diktiert und die Union hat sich am Nasenring durch die Manege ziehen lassen.
Altinger geht davon aus, dass dieser „Murks zwischen Union und SPD“ die FDP beflügeln wird.