© Michael Nagy (Presse-und Informationsamt)

Angedacht: Nationalpark in den Isarauen

Werden die Isar-Auen zwischen Freising und Landshut zum Nationalpark erklärt?
Bei der Standortsuche für einen dritten Nationalpark in Bayern könnte dies eine Option sein.

Der Bund Naturschutz zeigt sich aufgeschlossen.
Er verweist auf den enormen Artenreichtum in den Auwäldern – vor allem im Bereich zwischen Freising und Moosburg.
Da aber auch Teile des Gebietes bewirtschaft werden, halten viele von der Nationalpark-Idee gar nichts.
Das wurde gestern Abend auch bei einer Diskussionsrunde im Freisinger Landratsamt deutlich
Auch ist noch unklar, ob die Freizeitnutzung durch einen Nationalpark eingeschränkt werden würde.
Freisings Landrat Josef Hauner legt Wert darauf, dass alle betroffenen Gemeinden in den Entscheidungsprozess mit einbezogen werden.