polizei

Angeklagter bedauert seine Amokfahrt

Mit einem Geständnis hat ein Prozess in Landshut begonnen.
Vor Gericht steht ein Mann, der in Vilsbiburg mit seinem Auto absichtlich zwei Menschen angefahren haben soll.
Und das hat der 51-Jährige gestern auch zugegeben.
Allerdings bestreitet der Mann eine Tötungsabsicht.
Außerdem hat der Angeklagte gesagt, dass er den Vorfall in Vilsbiburg bedauert.
Zwei Menschen waren verletzt worden.
Im April soll das Urteil fallen.