polizei

Angst vor der Verlobten: Ärger am Flughafen

Ein junger Mann hat offenbar eine Verlobte mit Haaren auf den Zähnen.
Anders ist die Story wohl nicht zu erklären, die Bundespolizisten am Flughafen gehört haben.
Aus Angst vor seiner Verlobten hat der 25-Jährige nämlich eine Seite aus dem Reisepass gerissen.
Denn die Holde sollte nicht wissen, dass er eine Reise nach Peru gemacht hat.
Auch seine Eltern hatten sich offenbar auf die Seite seiner Freundin gestellt.
Schließlich ist er dann trotzdem nach Peru geflogen, aber halt ohne Wissen seiner Freundin und seiner Eltern
Danach reißt der streng verlobte junge Mann die Seite mit den Stempeln aus Peru aus dem Pass – was natürlich verboten ist.

Die Angst vor der Verlobten hat ihm eine Nacht in einem kosovarischen Gefängnis beschert und einen Zwangsaufenthalt bei der Bundespolizei am Münchner Airport.
Nachdem es sich hierbei um ein Delikt aus dem Urkundenbereich handelt, sieht der junge Mann laut eigener Aussage auch den Beginn seiner beruflichen Karriere als Immobilienmakler gefährdet.