Anklage u.a. wegen fahrlässiger Tötung

Es war im vergangenen Sommer:

Eine Schülerin feiert in Garching an der Alz mit Freunden einen Geburtstag.
Die 15 jährige badet mit einem Freund in der Alz als sie plötzlich von einem herabstürzenden Auto erschlagen wird.
Ihr Freund wird schwer verletzt.
Jetzt, ein halbes Jahr nach dem tragischen Unglück hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den damals 27 Jahre alten Autofahrer erhoben.
Dem Mann werde unter anderem fahrlässige Tötung vorgeworfen, hieß es.
Er war auf einen eigentlich abgesperrten Feldweg gefahren und dann mit seinem Auto die Böschung hinuntergestürzt.
Das Amtsgericht Altötting muss nun noch entscheiden, ob die Anklage zugelassen wird.