© Pixabay

Arzt mit Corona-Symptomen steckt Patienten an

Als Arzt hätte er es eigentlich besser wissen müssen.
Der Mediziner aus dem Landkreis Deggendorf hat trotz Corona-Symptomen weiter Patienten behandelt.
Die Folge:
Mindestens fünf Menschen sind mit Corona infiziert, 275 weitere Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Ein Corona-Test bei dem Arzt ist positiv ausgefallen.
Danach hat der Mann wohl nicht mehr praktiziert.
Ob möglicherweise ein Straftatbestand vorliegt, muss von der Staatsanwaltschaft geprüft werden, heißt es vom zuständigen Landratsamt.

Zu den positiv getesteten Kontaktpersonen gehört demnach auch eine Schülerin der Realschule Schöllnach.
Die Mitschüler ihrer Klasse sowie Personen, die mit ihr im Bus gefahren sein könnten, wurden ebenfalls unter Quarantäne gestellt.