© pixabay

Arzt verurteilt wegen Vergewaltigung

Zweieinhalb Jahre Haft ohne Bewährung, 3.500 Euro Schmerzensgeld und fünf Jahre Berufsverbot.
So lautet das Urteil des Amtsgerichts Landau gegen einen Arzt.
Der Mann soll eine 19-Jährige vergewaltigt haben.
Die junge Frau wollte sich wegen Kopf- und Unterleibsschmerzen behandeln lassen.
Doch anstatt zu helfen, soll sich der Arzt an ihr vergangen haben.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.