© Freiheitsmedia Screenshot You Tube

Auch Landshut wird wohl „Spaziergänge“ verbieten

Der Spaziergang hat seine Unschuld verloren.
Hintergrund sind die vielen Proteste gegen die Corona-Maßnahmen.
Diese Demos werden als Spaziergänge getarnt, obwohl sie in den sozialen Medien koordiniert werden.

Nach Passau und Deggendorf verschärft nun wahrscheinlich auch die Stadt Landshut die Regeln für diese Art der Veranstaltungen.
Oberbürgermeister Alexander Putz hat die Allgemeinverfügung schon auf dem Tisch.
Es fehlt nur noch die Unterschrift.
Dann sind die Spaziergänge auch in Landshut. verboten.
Wer dann auf die Straße gehen will, braucht eine Genehmigung.