© LK Rottal-Inn

Aufruf an die Menschen im Landkreis Rottal-Inn

Für dich, für mich, für Rottal-Inn
So lautet ein Aufruf im Landkreis Rottal-Inn an die Bürger.
Unterschrieben haben ihn Politiker aller Parteien und Rathauschefs von Städten, Märkten und Gemeinden.

Über 250 Tote, dutzende Menschen in den Krankenhäusern, belegte Beatmungsplätze und Patienten, die in andere Teile Deutschlands verlegt werden müssen.
Die Lage ist ernst, Ärzte und Pfleger brauchen jetzt unsere Solidarität, heißt es in dem Aufruf.
Der Appell an die Bürger:
Lasst Euch impfen!
Die Impfquote im Landkreis Rottal-Inn liegt aktuell bei nur rund 55 Prozent.

In dem Schreiben heißt es weiter:
Die Wirtshäuser sind geschlossen, das soziale Leben auf Abstand.
Aus dieser Situation kommen wir nur heraus, wenn wir – bei all der „Spaltung“, von der ständig gesprochen wird und die sich bis in die Familien hineinzieht – jetzt alle zusammenhalten.
Lassen Sie sich regelmäßig freiwillig schnelltesten!
Handeln Sie verantwortungsbewusst, wenn der Verdacht auf eine Infektion besteht!
Vermeiden Sie im Privaten alle unnötigen Kontakte!
Wir alle wissen, wie schwer das nach der langen Zeit, den Lockdowns, den vielen Beschränkungen und auch gerade jetzt vor dem Weihnachtsfest ist. Aber nur so haben wir die Chance, irgendwann in absehbarer Zeit wieder normal leben zu können. Bitte verhalten Sie sich vernünftig und helfen Sie dabei mit! Wir kommen nur gemeinsam aus dieser Krise!

Seit rund zwei Wochen ist der Landkreis Rottal-Inn im Lockdown.
Immerhin ist die Inzidenz heute das das erste Mal seit langem unter 1000 gesunken.