Autokonzerne kommen glimpflich davon

Die Teilnehmer des Dieselgipfels haben sich auf Lösungen geeinigt.
Kritiker sprechen von einem Minimalkonsens.Die Autohersteller verpflichten sich, fünf Millionen Dieselfahrzeuge mit einer neuen Software auzustatten – die soll den Schadstoffausstoß deutlich reduzieren. Es handele sich um Fahrzeuge der Emissionsklasse Euro 5 und teilweise Euro 6. Angeboten werden die Nachrüstungen von BMW, Daimler, Opel und Volkswagen.Zweieinhalb Millionen davon sind die VW Fahrzeuge, für die die Nachbesserungen bereits angeordnet waren.Für die Halter würden keine Kosten entstehen. Die neue Software soll auch keinen Einfluss auf Motorleistung, Verbrauch oder Lebensdauer haben, heißt es.BMW hat zudem eine