© Bundespolizei

Bahngleis Kids plagt schlechtes Gewissen

Sie haben sich zum Spielen einen lebensgefährlichen Ort ausgesucht: vor knapp zwei Wochen sind bei Nebel mehrere Kinder im Kreis Deggendorf auf Bahngleisen unterwegs. Zwei Züge zwingen sie mit ihrem leichtsinnigen Verhalten zu einer Notbremsung. Jetzt haben sich die fünf Jungs gestellt. Weil sie in den Medien gehört haben, dass sie bei ihren Spielen beobachten wurden. Vier der Kinder sind erst 13 und damit noch nicht strafmündig. Beim 14 Jahre alten Jungen wird das noch geprüft. Alle haben auf jeden Fall eine Belehrung von der Polizei bekommen.
Solche Aktionen können sehr schnell tödlich enden.