© Marek Śliwecki, Wikipedia

Bauauftrag für Landshuter Stadtresidenz erteilt

Sie schon einige hundert Jahre auf dem Buckel, sieht aber immer noch gut aus.
Aber die Zeit hat natürlich Spuren hinterlassen.
Darum macht der Freistaat Bayern auch viel Geld für die Sanierung der Landshuter Stadtresidenz locker.
21 Millionen Euro sind es, teilte uns heute Finanzminister Albert Füracker mit.
Der Haushaltsausschuss hat jetzt grünes Licht für die Arbeiten der ersten beiden Bauabschnitte gegeben.
Dabei werden die Dächer saniert.
Während der Landshuter Hochzeit im Jahr 2021 sollen mit Ausnahme des Kranstandorts in der Ländgasse die Gebäude und Höfe der Stadtresidenz öffentlich zugänglich und frei von Gerüsten sein, sagteFüracker an.