© Bayerischer Bauernverband

Bauernverband hat Redebedarf wegen Südostlink

Für viele Diskussionen sorgt nach wie vor der umstrittene Südostlink.
Die Trasse, die planmäßig im Kreis Landshut enden soll, erhitzt auch die Gemüter der Landwirte.

Die beschweren sich über Probebohrungen vom Betreiber Tennet.
Weil dadurch zum Beispiel Flurschäden entstanden sind.
Der Betreiber und der Bayerischen Bauernverband haben sich jetzt zu einem Krisengespräch getroffen.
Beide Seiten arbeiten an einer Lösung, heißt es.