Bernd Sibler und Olaf Heinrich sollen CSU-Listen führen

Der CSU Bezirksvorstand bereitet die Aufstellung der Landtags- und Bezirkstagsliste vor

Nachdem Helmut Brunner im Herbst ja bekanntlich nicht mehr bei der Wahl antreten will, soll Bernd Sibler jetzt die Liste für den Landtag anführen.
Der Freyunger Olaf Heinrich die Liste für die Bezirkswahlen.

Mit einem einstimmig im Bezirksvorstand verabschiedeten Listenvorschlag geht die CSU Niederbayern in die Aufstellungsversammlung am 3. März in Deggendorf. Die Landtagsliste soll Kultusstaatssekretär Bernd Sibler anführen, nachdem Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Herbst nicht mehr für den Landtag kandidieren wird. Auf dem zweiten Platz geht Harald Haase aus dem Landkreis Regen ins Rennen. Der Straubinger Landtagsabgeordnete Hans Ritt bewirbt sich um Platz 3 für den Wiedereinzug ins Maximilianeum. Für die Frauenunion geht Petra Högl (Kelheim) auf Platz 4 ins Rennen, JU-Kandidat Stefan Maier (Passau) soll Platz 5 einnehmen. Dahinter folgen Prof. Dr.-Ing Ralph Pütz (Landshut), Monika Haderer (Rottal-Inn), Benjamin Taitsch (Dingolfing-Landau), Andreas Diermeier (Kelheim) und Oliver Antretter (Deggendorf).

 

Die Bezirkstagsliste soll Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich anführen. Er wird unterstützt vom Deggendorfer Landrat und Landkreistagspräsidenten Christian Bernreiter und dem Passauer Landrat Franz Meyer. Auf Platz 4 bewirbt sich Dr. Elisabeth Zettner (Regen), dahinter folgen Andreas Aichinger (Straubing) und Rudolf Schnur (Landshut). Die weiteren Listenplätze sind für die CSU-Fraktionsvorsitzende Margret Tuchen (Deggendorf), Bürgermeister Konrad Hartshauser (Dingolfing-Landau/Landshut-Süd), Werner Reichl (Kelheim) und Christine Moser (Rottal-Inn) vorgesehen.