Besoffener Hilfs-Sherrif in Neustadt unterwegs

„Ich wollt schon immer Polizist sein“.
Das hat sich wohl ein 23-Jähriger Kelheimer auf dem Neustädter Pfingstvolksfest gedacht.
Gestern Morgen um kurz vor 1 beschließt der junge Mann in seiner Bierlaune, sich als Zivilpolizist auszugeben.
Dann „kontrolliert“ er in der Nähe des Volksfestes ein paar andere Besucher.
Der Schwindel fliegt allerdings ziemlich schnell auf:
Die echten Polizisten rücken an und stellen den vermeintlichen „Kollegen“ zur Rede.
Der ist gleich geständig und reumütig.
Das bewahrt ihn aber trotzdem nicht vor einer Anzeige wegen Amtsanmaßung.