Betrüger versuchen Stadtkasse zu erleichtern

Die Stadt Simbach am Inn sollte um über tausend Euro betrogen werden.
Bei einer Bank in Simbach war gestern ein Überweisungsträger eingegangen.
Demnach sollte angeblich von der Stadt ein vierstelliger Betrag auf ein spanisches Konto überwiesen werden.
Da diese Verfahrensweise ungewöhnlich war, fragte die Bank bei der Stadt Simbach nach.
Dort war von einer Überweisung nichts bekannt.
Laut Polizei gibt es derartige Versuche immer wieder.
Die Täter gelangen über Internetseiten an Kontodaten und Unterschriften und versuchen so, sich Geldbeträge zu erschwindeln.