© FFW SR

Betrunkener flüchtet vor Polizei, mit schweren Folgen

Ein betrunkener Autofahrer will sich einer Polizeikontrolle entziehen, drückt auf das Gaspedal und rast mit hohem Tempo davon.
Bei Gerzen schiesst sein Auto in einer scharfen Kurve über die Fahrbahn hinaus, kracht mit voller Wucht gegen ein Auto, das in einer Garage geparkt war und schiebt dieses durch die hintere Wand.
Der 49 jährige Fahrer wird lebensgefährlich verletzt.
Sein Zustand ist kritisch.
Meldungen wonach der Mann inzwischen gestorben sei, wies die Polizei ausdrücklich zurück.
Auf dem Beifahrersitz saß seine 15 jährige Tochter, sie kam wie durch ein Wunder mit leichteren Verletzungen davon.
Im Gegensatz zu ihrem Vater war sie angeschnallt.

Die Polizei hatte die Verfolgung zuvor schon abgebrochen, da der 49 Jährige mit 130 km/h durch die Ortschaft raste.