Betrunkener Österreicher stresst Bundespolizei

Sehr seltsam verhält sich ein Österreicher am Grenzübergang Simbach am Inn:
Mit seinem Auto fährt er über die Innbrücke nach Deutschland und wendet – und das immer wieder.
Der Bundespolizei kommt das Verhalten des Österreichers spanisch vor und kontrolliert ihn.
Dabei vergisst der Mann seine gute Kinderstube, geht auf die Beamten los und schlägt sie.
Nur Augenblicke später nimmt der betrunkene Österreicher Dank Spezialgriffen der Bundespolizei Bodenkontakt auf.
Den Mann erwarten nun jede Menge Anzeigen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte er seine Reise nach der polizeilichen Sachbearbeitung zu Fuß fortsetzen, sein Führerschein wurde sichergestellt.
Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.