© Pixabay

Betrunkener Radler kracht in Auto

Doppelt Ärger hat sich gestern ein Mann in Simbach am Inn eingehandelt.
Der 39-Jährige ist mittags mit Rad unterwegs.
Als er an einer Kreuzung abbiegen will, knallt er gegen das Auto eines 80-Jährigen.
Der Radler kümmert sich allerdings weder um den 3000-Euro-Schaden am Auto, noch um seine eigenen Kopfverletzungen.
Er haut stattdessen einfach ab.
Als ihn die Polizei kurze Zeit später aufgreift, wird auch schnell klar, warum: der Mann ist betrunken.
Ihn erwarten jetzt gleich zwei Verfahren.