© pixabay

Betrunkener Unfallfahrer muss ins Gefängnis

Ein 50-Jähriger aus Pfarrkirchen setzt sich im Juni vergangenen Jahres betrunken hinters Steuer – mit verheerenden Folgen.
Er gerät immer wieder auf die Gegenfahrbahn, rammt beinahe einen Traktor und erfasst dann schließlich einen Rentner.
Der 70-Jährige ist mit seinem Elektrofahrrad unterwegs und wird schwerst verletzt.
In seinem Gesicht trägt er schlimme Blessuren davon, Halswirbel werden gebrochen, die Ärzte müssen in mehreren OP’s um sein Leben kämpfen.
Gestern ist vor dem Amtsgericht Eggenfelden das Urteil gesprochen worden:
Der Pfarrkirchner muss für ein Jahr ins Gefängnis – ohne Bewährung.