© Feuerwehr Landshut

Bilanz nach dem Sturm in und um Landshut

Am Samstagnachmittag fliegt den Landshutern einiges um die Ohren.
Ein kurzes aber heftiges Unwetter tobt über der Stadt.
Bäume knicken um, fallen auf Straßen und Häuser.
Der Starkregen flutet eine Bäckerei am Kaserneneck und ein Einrichtungshaus im Industriegebiet.

In der Altstadt werden Stühle, Tische und Schirme der Cafés durch die Gegend gewirbelt.
Am Eisstadion stürzt ein langer Bauzaun um.
Die Landshuter Feuerwehr muss etwa 20 Mal ausrücken.

In Diemannskirchen reißt das Unwetter einen Strommast um, die Leitungen liegen auf der Straße.
Bei Adlkofen stürzt ein Baum auf ein fahrendes Auto und in Vislbiburg kracht ein Baugerüst teilweise ein.