© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern

Bilanz nach sechs Jahren an der Spitze

Zwischen Schwarz und Grün kracht es immer wieder heftig.
Davon kann die Landshuterin Sigi Hagl ein Lied singen.
Rund sechs Jahr hat sie als Landeschefin die bayerischen Grünen geführt.
Am Wochenende legt Sigi Hagl ihren Posten nieder, heute zieht sie in einer Pressekonferenz Bilanz.

Im Radio Trausnitz-Interview hat die Landshuterin schon verraten, dass sie von Ministerpräsident Markus Söder auch mal positiv überrascht war.
Als er um das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ weitere Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt angekündigt hat.
Ihr Amt als Landeschefin der Grünen legt Sigi Hagl nieder, weil sie im nächsten Jahr bei der Landshuter Oberbürgermeisterwahl antritt.