© pixabay

BMW-Azubi verprügelt Vorgesetzten: Bewährungsstrafe

Ein simples Personalgespräch endet für einen BMW-Personalleiter im Krankenhaus – für einen Azubi auf der Polizeistation.
Eigentlich sollte nur geklärt werden, warum der junge Mann ein paar Mal die falsche Stempeluhr im BMW-Werk DGF benutzt hatte.
Der Azubi sieht aber plötzlich dunkelrot und greift seinen Vorgesetzten an.
Der kommt mit schweren Schädelverletzungen ins Krankenhaus.
Dafür verurteilt das Landshuter Landgericht den 18-Jährigen heute zu Sozialstunden und 18 Monaten auf Bewährung.