© BMW

BMW-Azubis schaffen einzigartiges Juwel

Es war eine ehrenvolle Aufgabe für Generationen von Lehrlingen des Dingolfinger BMW-Werks:
Sie alle haben bei der Restaurierung eines einmaligen Autos geholfen.
Denn das BMW Cabrio aus dem Jahr 1967 ist das letzte erhaltene Exemplar von ursprünglich zwei Prototypen.
Jetzt ist der offene Viersitzer nach viel Handarbeit fertig – und sieht wieder aus wie neu.
Der einzigartige Oldtimer parkt ab sofort in der Fahrzeugsammlung der BMW Group Classic in München.

Die Restaurierungsarbeiten am BMW 1600 GT Cabriolet zogen sich über mehrere Azubi-Generationen hin.
Und immer hatte der Dingolfinger Nachwuchs schon im ersten Lehrjahr mit Blick auf den Klassiker nur eine Frage im Sinn, erinnert sich BMW-Ausbilder Manfred Zitzelsberger:
„Wann dürfen wir da ran?“
Er freut sich darüber, dass auch für die junge, mit Smartphones und Laptops aufgewachsene Generation gerade die Kombination aus der Fertigung aktueller Serienmodelle und dem Umgang mit historischen Fahrzeugen noch immer einen großen Reiz hat.