© BMW

BMW-Dingolfing überholt US-Werk

Es ist das Jahr der Rekorde:
2017 sind im Dingolfinger BMW-Werk so viele Autos wie noch nie produziert worden.
Es waren 376.000 Fahrzeuge.
Und hat damit Dingolfing das BMW-Werk in den USA überholt.
Für dieses Jahr peilt BMW eine neue Bestmarke an.
Die Zahl der festen Mitarbeiter soll darum 2018 steigen.
Vor allem Zeitarbeiter sollen die Chance bekommen, bei BMW fest an Bord zu kommen.

Im Dingolfing Werk soll  in diesem Jahr der neue BMW 8er vom Band laufen.
Das Oberklassemodell soll den Standort in seiner Rolle als konzernweites Kompetenzzentrum für die BMW-Oberklassemodelle weiter stärken.

Auch das Komponentenwerk in Landshut meldet für 2017 Rekordzahlen.
Über 40 000 Elektromotoren wurden dort gebaut.

In beiden Werken laufen die Vorbereitungen für den BMW iNext, der ab 2021 in Dingolfing gefertigt werden soll.
Viele Teile dafür sollen aus dem Landshuter BMW-Werk kommen.