© BMW

BMW Landshut schlägt Mehrweg-Weg ein

Essen „To Go“ist praktisch – aber nicht gerade umweltfreundlich.
Übrig bleibt ein riesen Müllberg.
Im Landshuter BMW-Werk soll sich das ändern.
BMW testet im Betriebsrestaurant Mehrweg-Lunchboxen.

Im April geht´s los.
Gegen eine kleine Pfandgebühr können sich die Mitarbeiter ihre Mahlzeiten in den nachhaltigen Boxen servieren lassen.
In der Pilotphase wird getestet, wie gut sich der Behälter im Alltag schlägt.

Die Lunchboxen sind mehrfach wiederverwendbar, eignen sich sowohl für warme als auch für kalte Speisen und können auslaufsicher transportiert werden.