© pixabay

BMW-Raser stresst Polizei in Niederbayern

Von allen guten Geistern verlassen ist am Wochenende ein 26-jähriger Autofahrer aus Rumänien.
Der Mann drückt sich vor einem Drogenschnelltest auf der A3 nahe der Grenze zu Österreich.
Und dann wird’s halsbrecherisch:
Mit weit über 200 km/h rast er auf der A3 Richtung Regensburg und rammt einen Streifenwagen, die Polizisten werden zum Glück nicht verletzt.
Die Fahrt endet, als der Raser auf die B20 fahren will – er landet mit seinem BMW im Straßengraben.
Unklar ist, ob der Rumäne vor der Fahrt Alkohol oder Drogen genommen hat.
Sein Auto und sein Führerschein sind in den Händen der Polizei.