© Pixabay

BMW setzt zum großen CO2-Sparen an

Spritschleuder mit einer schlechten CO2-Bilanz war gestern.
Der Autobauer BMW hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt:
Bis 2030 will der Konzern über 200 Millionen Tonnen CO2 einsparen.
Ein Baustein dabei soll der Einsatz von recyceltem Aluminium oder Kunststoff sein.
Und auch bei der E-Mobilität will BMW Gas geben.
Zum Beispiel mit dem neuen vollelektrischen iX, der bald auch im Werk in Dingolfing produziert wird.