wirtschaft

BMW will sein Rekordniveau halten

Sie fressen jede Menge Benzin und die Parkplatzsuche ist schwierig – trotzdem werden die SUV´s geliebt.
Und darauf setzt auch BMW.
Der Autobauer peilt ein weiteres Rekordjahr an.
Trotz kräftig steigender Investitionen hat BMW auchfür da s laufende Jahr überraschend einen Gewinn vor Steuern auf dem Rekordniveau des vergangenen Jahres in Aussicht gestellt.
Vorstandschef Harald Krüger sagte am Mittwoch in München:
„Wir erhöhen 2018 noch mals die Schlagzahl und streben das neunteRekordjahr in Folge an

Wichtigster Treiber sollen dabei die neuen SUV-Modelle sein.
Trotz eines möglichen möglichen Handelskriegs zwischen den USA und der EU bleibt der BMW-Vorstand gelassen.
Dass es für BMW so gut läuft, merken auch die Mitarbeiter.
Im Schnitt erhalten sie 9500 Euro Erfolgsbeteiligung.