verkehr, straße

BN kritisiert „Flächenfraß“

Als „Riesentumor“ hat der Bund Naturschutz die geplante dritte Startbahn am Flughafen München bezeichnet.
Bei seiner Jahrespressekonferenz hat der BN also ziemlich deutliche Worte gegen die Startbahn gefunden.
Käme der Ausbau, würde eine Fläche zubetoniert, die so groß wie der Starnberger See ist, hat BN-Chef Hubert Weiger ausgerechnet.
Und für die Naturschützer ist klar:
Sie wollen auch in diesem Jahr gegen den Flughafenausbau kämpfen.
Einen möglichen neuen Bürgerentscheid zum Flughafenausbau würden sie gewinnen, da ist man sich sicher.