© pixabay

Bogen vor Gericht abgeblitzt: Asylunterkunft ist rechtens

Die Stadt Bogen ist mit ihrer Klage gegen die Errichtung einer großen Asylunterkunft am Bahnhof endgültig gescheitert.
Das meldet das Straubinger Tagblatt.
Die von der Stadt angefochtene Entscheidung des Verwaltungsgerichts Regensburg ist rechtens.
Zu einem Berufungsverfahren kommt es daher nicht.
Damit hat Bogen alle Rechtsmittel ausgeschöpft, die Unterkunft darf wie geplant fertiggestellt werden.