© pixabay

Bonner Augenarzt muss in den Knast

Zwei Stunden lang gibt er noch einmal alles:
Der 65-jährige Augenarzt aus Bonn weist am Ende des Prozesses am Landgericht Landshut jede Schuld von sich.
Er behauptet, sein Opfer habe eine blühende Fantasie.
Im September 2016 soll der Mann mit seinem 14-jährigen Flugschüler am Flugplatz Postmünster im Landkreis Rottal-Inn zwischengelandet sein, um sich dann an dem Jungen zu vergehen.
Jetzt hat das Gericht entschieden:
Der Augenarzt ist schuldig und muss für zwei Jahre und acht Monate in Haft.
Im Prozess wurde bekannt, dass der 65-Jährige schon einmal wegen eines sexuellen Übergriffs in U-Haft saß.