Borkenkäfer auf dem Vormarsch

Die Wälder in Niederbayern steuern auf einen traurigen Rekord hin.Borkenkäfer machen den Waldbesitzern in diesem Jahr massiv zu schaffen. Ein warmer Herbst, ein milder Winter und dann schon früh im Jahr Temperaturen um18 Grad – damit sind die Käfer früh geschlüpft und haben sich zahlreich vermehrt. In Niederbayern trifft es vor allem Fichten. Waldbesitzer arbeiten unter Hochdruck. Sie müssen die befallenen Bäume rasch finden, fällen und mindestens eine halben Kilometer aus dem Wald schaffen – sonst breitet sich der Käfer noch mehr aus. Der bayerische Forstminister Helmut Brunner macht sich heute mittag im Bürgerwald Eggenfelden ein Bild von der Lage.