© Pixabay

Brandgefährlich: Schüler zündeln

Übermorgen ist der letzte Schultag und dann sind Ferien.
Zeit wird´s.
Mit ihrer Vorfreude auf die Ferien haben es aber zwei Schüler südlich von Au in der Hallertau aber etwas übertrieben.
In einem Waldstück zünden sie ein altes Schulheft an.
Dummerweise fängt auch Laub an zu brennen, in Panik rennen die Kinder weg.

Eine Spaziergängerin entdeckt zum Glück die Flammen und ruft die Feuerwehr – und verhindert so einen Waldbrand.
Die Polizei findet ein Schulheft, in dem ein Name steht und kommt den Kindern so auf die Schliche.
Die Schüler sind strafunmündig.
Sie wurden ihren Eltern übergeben.